Fokus

Aktuelle Themen im Blickpunkt der Deutschen Gesellschaft

Arbeitstagung der DG vom 13. bis 15. November 2015 in Eisenach

Teil 1: Ablauf der Tagung

Die diesjährige, 39. Tagung der DG wurde eröffnet mit einer Schweigeminute anlässlich des plötzlichen, unerwarteten Todes des ehemaligen Präsidenten der DCIG, Franz Hermann. Die Mitgliedsverbände zeigten sich sehr betroffen.

Pressemeldung: Die Tess-App ist da

Rendsburg, 16.12.2015. Mobil über die Relay-Dienste telefonieren ist jetzt ganz einfach: Mit der eigenen App für Android- und iOS-Betriebssysteme präsentieren die Tess – Relay-Dienste den Dolmetschdienst für „unterwegs“.

Darauf haben viele Kunden gewartet: Tess präsentiert eine eigene App für iOS und Android. „Ab sofort können sich alle Tess- und Telesign-Kunden die App im Google-Play Store oder im App Store kostenlos herunterladen und über unsere Relay-Dienste mobil telefonieren“, erklärt Sabine Broweleit, Geschäftsführerin der Tess – Relay-Dienste GmbH.

Umfrage zu Bachelorarbeit: Inklusion Hörbehinderter im Internet

Florian Lothmann ist Student an der Rheinischen Fachhochschule in Köln. In seiner Bachelorarbeit geht es um die Inklusion hörbehinderter Menschen im Internet. Herr Lothmann versucht herauszustellen, ob Inklusion unabhängig von technischen Mitteln möglich ist. In seiner Abschlussarbeit untersucht er mögliche Barrieren durch Unterschiede in der Gebärden- und Lautsprache.

Unterstützen Sie Herrn Lothmann durch die Teilnahme an seiner Umfrage.

Umfrage: Diskriminierung in Deutschland 2015

Am 1. September startet die Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) die bisher größte Umfrage zum Thema Diskriminierung in Deutschland.

Bis zum 30. November können sich alle in Deutschland lebenden Menschen ab 14 Jahren zu ihren selbst erlebten oder beobachteten Diskriminierungserfahrungen äußern. Die Umfrage, die gemeinsam mit dem Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung durchgeführt wird, soll Diskriminierungen sichtbar machen.

Pressemitteilung: Mehr Untertitel im NDR Fernsehen – "Leichte Sprache" neu im Angebot

Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) hatte am 7. Juli 2015 zum Treffen mit den Vertretern der Gehörlosenverbände in Hamburg eingeladen.

Die Verbände wurden durch Thomas Zander (DGB), Ralph Raule (GV Hamburg), Cortina Bittner (LV Schleswig-Holstein) und Bernd Schneider (DG) vertreten.

Die Jahresberichte der ARD und des NDR für 2014 und 2015 weisen einen starken Ausbau des Untertitelangebots auf.

Gemeinsamer Appell an die Bundesregierung: Deutsches Veto gegen europaweiten Diskriminierungsschutz aufgeben

Pressemitteilung der Antidiskriminierungsstelle des Bundes, Berlin, 23. Juli 2015

BMAS veröffentlicht Deutsche Übersetzung der abschließenden Bemerkungen

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat die deutsche Übersetzung der Abschließenden Bemerkungen des Vertragsausschusses zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland im Internet veröffentlicht.

Den Link zur Homepage einfach machen finden Sie hier. Dort kann die deutsche Übersetzung heruntergeladen werden.

Pressemitteilung: UN-Ausschuss kritisiert gesellschaftliche Ausgrenzung von Menschen mit Behinderungen in Deutschland

04.05.2015 UN-Ausschuss kritisiert gesellschaftliche Ausgrenzung von Menschen mit Behinderungen in Deutschland / Aichele: „Es ist höchste Zeit, dass Deutschland die Weichen für eine inklusive Gesellschaft stellt.“

Berlin – Der UN-Fachausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen (CRPD-Ausschuss) hat am 17. April seine Abschließenden Bemerkungen zum Staatenprüfungsverfahren Deutschlands veröffentlicht.

Mediengruppe RTL Deutschland baut Programmangebot für Hörgeschädigte aus

Köln, 5.5.2015 - Die Mediengruppe RTL Deutschland weitet ihr Programmangebot mit Untertiteln deutlich aus. Ab Mai werden kontinuierlich neue Formate untertitelt, so dass an jedem Abend bis zu zwei Primetime-Formate mit einem Untertitelangebot ausgestrahlt werden.

Inhalt abgleichen