Aktuelles

Neuigkeiten über die Deutsche Gesellschaft

Nachruf zum Tod von Franz Hermann

Mit großer Betroffenheit haben wir erfahren, dass Franz Hermann am 5. Oktober 2015 durch einen tragischen Unfall verstorben ist.

Franz Hermann war als Präsident der DCIG von 1999 bis 2014 Repräsentant seines Verbandes in der Deutschen Gesellschaft der Hörgeschädigten – Selbsthilfe und Fachverbände (DG).
Hier engagierte er sich auch für verbandsübergreifende Belange und setzte als herausragende Persönlichkeit durch Beständigkeit, Wissen sowie sein ausgleichendes Wesen Zeichen.

Positionspapier zum Bundesteilhabegesetz

Die Deutsche Gesellschaft der Hörgeschädigten – Selbsthilfe und Fachverbände e.V. hat ihre im November 2014 in die Arbeitsgruppe Bundesteilhabegesetz eingebrachte Stellungnahme erweitert und in verschiedenen Aspekten konkretisiert.
Das nun vorliegende Positionspapier verdeutlicht, welche besonderen Bedürfnisse gehörlose und hochgradig hörbehinderte Menschen zur Teilhabe am politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Leben haben.

Maßnahmen zur Förderung der kommunikativen Kompetenz hörgeschädigter Menschen zur Nutzung von Telefon-Vermittlungsdiensten

Vom 01.08.2012 bis zum 31.01.2015 hat die DG das genannte Projekt durchgeführt.

Entstanden war die Idee zu dem Projekt nach Einführung der Telefon-Relay-Dienste Telesign und Tess.

Während der Umgang mit dem Telefon für gut hörende Menschen heute selbstverständlich ist, weil sie eine entsprechende sog. „Telefonkultur“ von klein auf automatisch durch ihr Umfeld mitbekommen, müssen Menschen mit Hörbehinderung oftmals mit der Nutzung von Relay-Diensten erst neu lernen, wie ein erfolgreiches Telefonat über einen Telefon-Vermittlungsdienst geführt werden kann.

UN BRK-Staatenprüfung in Genf: Empfehlungen der Kommission - Hinweise der DG zur Berücksichtigung der Belange hörgeschädigter Menschen durch den Fachausschuss

Die veröffentlichten Abschließenden Bemerkungen des Ausschusses zentrieren sich im Wesentlichen auf allgemeine Belange von Menschen mit Behinderung.

Bezogen auf Menschen mit Hörbehinderung wird im ersten Teil des Textes (Seite 1, positive Aspekte) die Anerkennung der DGS gelobt. Leider wird hier verkannt, dass die Anerkennung nicht erst jetzt, sondern bereits 2001 mit der Schaffung des SGB IX erfolgte. Hilfreicher wäre es gewesen, hätte der Fachausschuss eine konsequente Umsetzung der Anerkennung in Deutschland gefordert.

EFHOH - European Federation of Hard of Hearing People

Deutscher Schwerhörigenbund e. V. veranstaltet in Essen internationale Tagung

Vom 10.-12.04.2015 hat in Essen eine internationale Konferenz des Europäischen Schwerhörigenverband EFHOH (European Federation of Hard of Hearing People) stattgefunden, bei der Betroffene und Interessierte aus der ganzen Welt begrüßt werden konnten.

Untertitel beim Fußball - oben oder unten?: Ergebnis der Umfrage

Am Freitag, den 30. Januar 2015 wurde ab 20:15 Uhr zum Bundesliga-Rückrundenauftakt im Spiel VfL Wolfsburg gegen FC Bayern München die Untertitel unten und in der zweiten Halbzeit die Untertitel oben angezeigt.

Im Anschluss daran konnte per Mail oder Fax abgestimmt werden.

Die Umfrage ist nun abgeschlossen!

Insgesamt sind 320 Stimmen abgegeben worden:

Für OBEN: 234 = 73,1%
Für UNTEN: 86 = 26,9%

Wir danken allen, die mitgemacht haben!

Untertitel beim Fußball - oben oder unten?

Untertitel werden bei Fußballsendungen bisher immer am unteren Bildrand angezeigt. Dadurch sollen Einblendungen wie der aktuelle Spielstand nicht verdeckt werden. Allerdings verdecken die Untertitel oft den Ball und das Spielgeschehen. Darum sollen die gehörlosen und schwerhörigen Zuschauer abstimmen, ob die Untertitel bei Fußballspielen immer oben oder immer unten angezeigt werden sollen.

38. Arbeitstagung und Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft 2014

Vom 21. bis 23. November 2014  bis fand die 38. Arbeitstagung und Mitgliederversammlung der DG in Eisenach statt.

Ein Höhepunkt der Tagung war die Ehrung von Herrn MdB Hubert Hüppe, der von Januar 2010 bis Januar 2014 Beauftragter der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen war. Wir berichteten auf dieser Homepage bereits darüber. Herr Hüppe zeigte sich sehr erfreut über die Ehrung durch Ulrich Hase.

Chronik der Deutschen Gesellschaft der Hörgeschädigten

Die Deutsche Gesellschaft stellt ihre Chronik (PDF, 4,3 MB) vor. Diese trägt den Titel Auf Augenhöhe! - Die Deutsche Gesellschaft der Hörgeschädigten im Wandel vom Förderverein zur Dachorganisation der Hörgeschädigten-Selbsthilfe und Berufs-Fachverbände.

Darüber hinaus ist anstelle einer Übersetzung ein Film produziert worden, der umfassende Informationen zur Geschichte der Deutschen Gesellschaft als auch zur Chronik gibt.

Positionspapier der DG für die BMAS-Arbeitsgruppe Bundesteilhabegesetz am 19.11.2014

BMAS-Arbeitsgruppe an einem TischDie BMAS-Arbeitsgruppe Bundesteilhabegesetz berät am 19.11.2014 u.a. über das Thema "Pauschalierte Geldleistung als mögliche Leistungsform der Fachleistung/ Prüfung Einführung Bundesteilhabegeld, Blinden- und Gehörlosengeld".

Inhalt abgleichen