Stellungnahmen DGB, DSB, DCIG, BGK und DG anlässlich der 44. Bundesdirektorenkonferenz in Berlin

Die Direktorenkonferenzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz haben sich zur Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Bildungseinrichtungen für Gehörlose und Schwerhörige zusammengeschlossen. Einmal jährlich tagt die Konferenz an wechselnden Orten in Europa. Die kommende Jahrestagung findet vom 29. Mai bis 1. Juni 2011 im Kleisthaus in Berlin statt. Die Konferenz, an der bis zu 100 Direktorinnen und Direktoren der Bildungseinrichtungen für Hörgeschädigte aus dem deutschsprachigen Europa teilnehmen, wird sich in Berlin in besonderer Weise mit dem Schwerpunktthema ‚Inklusive Bildung und Erziehung für Kinder und Jugendliche mit Hörschädigung‘ befassen.

Herr Hubert Hüppe, der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, hat sich bereit erklärt, mit einem Grußwort Impulse für das Thema Inklusion zu setzen.

Im Anschluss erhalten die Interessenverbände Gelegenheit zu einer Stellungnahme. Was erwarten die Verbände von einer Schule der Zukunft? Was soll diese Schule leisten? Unter welchen Bedingungen sehen sie schulische Inklusion und gesellschaftliche Teilhabe verwirklicht?
 

Datum: 
30. Mai 2011 - 11:00 - 14:00