Stellungnahme zum Referentenentwurf des Nationalen Aktionsplans der Bundesregierung

Die DG hat zum Referentenentwurf des Nationalen Aktionsplans der Bundesregierung Stellung genommen und zu diversen Handlungsfeldern Ergänzungsbedarf angemeldet.

Die Stellungnahme finden Sie hier.

Telefonvermittlungsdienste für hörgeschädigte Menschen - Stellungnahme der DG

Die Deutsche Gesellschaft hat zu der jüngsten Kritik zu den Angeboten sowie aktuellen Umstrukturierungen der Telefonvermittlungsdienste (Relay-Dienste) für Menschen mit Hörbehinderung Stellung genommen.

Diese Stellungnahme finden Sie hier.

BITV 2

Derzeit wird die BITV 2 (barrierefreie Informationstechnikverordnung) erarbeitet.

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Gehörlosen-Bund, dem Deutschen Schwerhörigenbund und der Firma Gebärdenwerk wurde unter Federführung von Herrn Martin Stehle im Januar dieses Jahres der vorgelegte Entwurf überprüft und eine Stellungnahme erarbeitet, die dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales vorgelegt wurde.

Diese Stellungnahme finden Sie hier.

"Gemeinsam für Fachkräfte - bilden - beschäftigen - integrieren"

Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft der Hörgeschädigten - Selbsthilfe und Fachverbände e. V.

Das Motto des DIHK für 2011 „Gemeinsam für Fachkräfte | bilden – beschäftigen – integrieren“ verspricht eine Öffnung des deutschen Arbeitsmarktes für Menschen, denen die Teilhabe an Ausbildung und Beschäftigung im ersten Arbeitsmarkt bislang durch verschiedene Barrieren erschwert wurde.

Barrierefreiheit für Veranstaltungen des Allgemeinen Vorlesungswesens

Aufruf: “Barrierefreiheit für die Veranstaltungen des Allgemeinen Vorlesungswesens gewährleisten”

Sehr geehrte Damen und Herren,
viele schwerhörige, gehörlose und ertaubte Menschen sind von vielen öffentlichen Veranstaltungen ausgeschlossen, weil sie nicht oder nur schlecht verstehen können. Bereits ein Drittel der älteren Menschen ist aufgrund einer Altersschwerhörigkeit ebenfalls betroffen.

Tagung Bundeselternverband gehörloser Kinder e. V.

„Wir mischen mit!“ Aktionsplan der Familien zur UN-Konvention

Seit 2009 die UN-Behindertenrechtskonvention von Deutschland ratifiziert wurde, ist viel passiert. Aber noch nicht genug. Deshalb arbeiten verschiedene Bundesländer und auch die Bundesregierung an Aktionsplänen, die konkrete Maßnahmen für die Umsetzung der Konvention enthalten. Auch der Bundeselternverband gehörloser Kinder wird einen solchen Menschenrechts-Aktionsplan erarbeiten und bietet die Möglichkeit, sich aktiv daran zu beteiligen. Der Startschuss fällt auf der diesjährigen Tagung des Verbandes vom 2.

Datum: 
2. Juni 2011 - 15:00 - 5. Juni 2011 - 11:00

Informationen zur UT beim WDR jetzt auch bei Facebook und Twitter

Der Westdeutsche Rundfunk hat in den vergangenen Jahren die Anzahl der untertitelten Sendeminuten stark ausgeweitet. Aktuell werden etwa 60 Prozent des WDR Fernsehprogramms untertitelt. Die WDR-Zulieferungen für die ARD untertitelt der WDR mit 90 Prozent fast komplett.

Darüber hinaus bietet der WDR speziell aufbereitete WebTV-Sendungen mit UT im Netz an. Aber auch ausgewählte on-Demand-Videos, die nicht in dem aufwändigen WebTV-Format vorliegen, sollen künftig mehr oder weniger standardmäßig angeboten werden. Daran arbeiten wir im Augenblick intensiv.

Informationen zu den neuen Tarifen von Tess ab dem 01.03.2011

Ab dem 01.03.2011 gibt es ein neues Tarifsystem bei den Tess – Relay-Diensten. Zukünftig wird zwischen privater und beruflicher Nutzung der Relay-Dienste unterschieden.

• Es gibt keine Veränderungen bei der privaten Nutzung der
Tess – Relay-Dienste: Die Relay-Dienste sind nach wie vor täglich von 08.00 – 23.00 Uhr erreichbar, und auch die Tarife wurden nicht erhöht.

Stellungnahmen DGB, DSB, DCIG, BGK und DG anlässlich der 44. Bundesdirektorenkonferenz in Berlin

Die Direktorenkonferenzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz haben sich zur Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Bildungseinrichtungen für Gehörlose und Schwerhörige zusammengeschlossen. Einmal jährlich tagt die Konferenz an wechselnden Orten in Europa. Die kommende Jahrestagung findet vom 29. Mai bis 1. Juni 2011 im Kleisthaus in Berlin statt.

Datum: 
30. Mai 2011 - 11:00 - 14:00

Resolution zur einseitigen Beeinflussung von Eltern hörbehinderter Kinder zum CI

Mit großer Sorge nehmen die Mitgliedsverbände der Deutschen Gesellschaft zur Kenntnis, dass es in Deutschland nicht selbstverständlich ist, Menschen mit Hörschädigung die fundamentalen Menschenrechte zuzuerkennen.

Inhalt abgleichen