Pressemitteilung: Mehr Untertitel im NDR Fernsehen – "Leichte Sprache" neu im Angebot

Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) hatte am 7. Juli 2015 zum Treffen mit den Vertretern der Gehörlosenverbände in Hamburg eingeladen.

Die Verbände wurden durch Thomas Zander (DGB), Ralph Raule (GV Hamburg), Cortina Bittner (LV Schleswig-Holstein) und Bernd Schneider (DG) vertreten.

Die Jahresberichte der ARD und des NDR für 2014 und 2015 weisen einen starken Ausbau des Untertitelangebots auf.

Gemeinsamer Appell an die Bundesregierung: Deutsches Veto gegen europaweiten Diskriminierungsschutz aufgeben

Pressemitteilung der Antidiskriminierungsstelle des Bundes, Berlin, 23. Juli 2015

BMAS veröffentlicht Deutsche Übersetzung der abschließenden Bemerkungen

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat die deutsche Übersetzung der Abschließenden Bemerkungen des Vertragsausschusses zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland im Internet veröffentlicht.

Den Link zur Homepage einfach machen finden Sie hier. Dort kann die deutsche Übersetzung heruntergeladen werden.

Positionspapier zum Bundesteilhabegesetz

Die Deutsche Gesellschaft der Hörgeschädigten – Selbsthilfe und Fachverbände e.V. hat ihre im November 2014 in die Arbeitsgruppe Bundesteilhabegesetz eingebrachte Stellungnahme erweitert und in verschiedenen Aspekten konkretisiert.
Das nun vorliegende Positionspapier verdeutlicht, welche besonderen Bedürfnisse gehörlose und hochgradig hörbehinderte Menschen zur Teilhabe am politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Leben haben.

Maßnahmen zur Förderung der kommunikativen Kompetenz hörgeschädigter Menschen zur Nutzung von Telefon-Vermittlungsdiensten

Vom 01.08.2012 bis zum 31.01.2015 hat die DG das genannte Projekt durchgeführt.

Entstanden war die Idee zu dem Projekt nach Einführung der Telefon-Relay-Dienste Telesign und Tess.

Während der Umgang mit dem Telefon für gut hörende Menschen heute selbstverständlich ist, weil sie eine entsprechende sog. „Telefonkultur“ von klein auf automatisch durch ihr Umfeld mitbekommen, müssen Menschen mit Hörbehinderung oftmals mit der Nutzung von Relay-Diensten erst neu lernen, wie ein erfolgreiches Telefonat über einen Telefon-Vermittlungsdienst geführt werden kann.

UN BRK-Staatenprüfung in Genf: Empfehlungen der Kommission - Hinweise der DG zur Berücksichtigung der Belange hörgeschädigter Menschen durch den Fachausschuss

Die veröffentlichten Abschließenden Bemerkungen des Ausschusses zentrieren sich im Wesentlichen auf allgemeine Belange von Menschen mit Behinderung.

Bezogen auf Menschen mit Hörbehinderung wird im ersten Teil des Textes (Seite 1, positive Aspekte) die Anerkennung der DGS gelobt. Leider wird hier verkannt, dass die Anerkennung nicht erst jetzt, sondern bereits 2001 mit der Schaffung des SGB IX erfolgte. Hilfreicher wäre es gewesen, hätte der Fachausschuss eine konsequente Umsetzung der Anerkennung in Deutschland gefordert.

Pressemitteilung: UN-Ausschuss kritisiert gesellschaftliche Ausgrenzung von Menschen mit Behinderungen in Deutschland

04.05.2015 UN-Ausschuss kritisiert gesellschaftliche Ausgrenzung von Menschen mit Behinderungen in Deutschland / Aichele: „Es ist höchste Zeit, dass Deutschland die Weichen für eine inklusive Gesellschaft stellt.“

Berlin – Der UN-Fachausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen (CRPD-Ausschuss) hat am 17. April seine Abschließenden Bemerkungen zum Staatenprüfungsverfahren Deutschlands veröffentlicht.

Mediengruppe RTL Deutschland baut Programmangebot für Hörgeschädigte aus

Köln, 5.5.2015 - Die Mediengruppe RTL Deutschland weitet ihr Programmangebot mit Untertiteln deutlich aus. Ab Mai werden kontinuierlich neue Formate untertitelt, so dass an jedem Abend bis zu zwei Primetime-Formate mit einem Untertitelangebot ausgestrahlt werden.

EFHOH - European Federation of Hard of Hearing People

Deutscher Schwerhörigenbund e. V. veranstaltet in Essen internationale Tagung

Vom 10.-12.04.2015 hat in Essen eine internationale Konferenz des Europäischen Schwerhörigenverband EFHOH (European Federation of Hard of Hearing People) stattgefunden, bei der Betroffene und Interessierte aus der ganzen Welt begrüßt werden konnten.

UN BRK-Staatenprüfung in Genf: Empfehlungen der Kommission - Bericht über Deutschland veröffentlicht

Vergangenen Freitag, den 17.04.2015  wurden die Concluding observations on the initial report of Germany vom UN-Fachausschuss für die Behindertenrechtskonvention im Internet veröffentlicht - als Word Dokument und nur in Englisch hier abzurufen.

Eine deutsche Übersetzung liegt noch nicht vor. Sobald diese der DG vorliegt, wird sie an dieser Stelle veröffentlicht werden.

Inhalt abgleichen