Unterschriftenaktion der Stiftung taubblind leben

Mit dem beiliegenden Artikel "Es liegt keine Problemanzeige vor" (FAZ 15.08.2011) von Melanie Mühl möchten wir in Anlehnung an den Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband auf die Unterschriftenaktion der "Stiftung taubblind leben" aufmerksam machen. Die Stiftung fordert ein eigenes Merkzeichen für taubblinde Menschen im Schwerbehindertenausweis (TBl) und damit verbunden die Koppelung eines Anspruchs auf Assistenz.

Zur Unterschriftenaktion gelangen Sie über den folgendenen Link:

DVB-Untertitel jetzt auch auf "Das Erste HD"

Seit gestern werden digitale Untertitel via Satellit auch auf "Das Erste HD" gesendet. Bereits am 13. Mai war die DVB-Untertitelung für "Das Erste" via Satellit gestartet. Die Untertitel, die parallel zu den bekannten Videotext-Untertiteln (auf Seite 150 im ARD Text) ausgestrahlt werden, können über den Satelliten ASTRA empfangen werden.

Seminar der DG zum Thema Zielvereinbarungen

Am 28. und 29. Januar 2011 hat die DG aus Projektmitteln des Bundeskompetenzzentrums Barrierefreiheit ein Seminar zum Thema Zielvereinbarungen durchgeführt.

Stellungnahme zum Ersten Staatenbericht zur Umsetzung der UN-Konvention

Die DG hat zum Entwurf des Ersten Staatenberichts der Bundesrepublik Deutschland zur Umsetzung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen Stellung genommen und zu diversen Handlungsfeldern Ergänzungsbedarf angemeldet.

Die Stellungnahme finden sie hier.

Wissenschaft und Praxis im Dialog. Forum A - Diskussionsbeitrag A9-2011

Die Situation von Hörgeschädigten nach dem Urteil des BSG v. 17.12.2009 – B 3 KR 20/08 R

Der vorliegende Beitrag enthält einen Kommentar von Rechtsanwalt Dr. Robert Weber zum Diskussionsbeitrag 12-2010 in Forum A von Prof. Dr. Felix Welti und eine Erwiderung von Prof. Dr. Felix Welti und Manuela Willig, Dipl. jur., M. mel. Die Autoren diskutieren die Situation von hörgeschädigten Menschen, wie sie sich nach dem BSG-Urteil vom 17. Dezember 2009 – B 3 KR 20/08 R – darstellt.

Fernsehtip N3, Dienstag, 31.05.2011 um 20:15 Uhr

Visite: Hörgeräteversorgung und -finanzierung

Stellungnahme zum Referentenentwurf des Nationalen Aktionsplans der Bundesregierung

Die DG hat zum Referentenentwurf des Nationalen Aktionsplans der Bundesregierung Stellung genommen und zu diversen Handlungsfeldern Ergänzungsbedarf angemeldet.

Die Stellungnahme finden Sie hier.

Telefonvermittlungsdienste für hörgeschädigte Menschen - Stellungnahme der DG

Die Deutsche Gesellschaft hat zu der jüngsten Kritik zu den Angeboten sowie aktuellen Umstrukturierungen der Telefonvermittlungsdienste (Relay-Dienste) für Menschen mit Hörbehinderung Stellung genommen.

Diese Stellungnahme finden Sie hier.

BITV 2

Derzeit wird die BITV 2 (barrierefreie Informationstechnikverordnung) erarbeitet.

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Gehörlosen-Bund, dem Deutschen Schwerhörigenbund und der Firma Gebärdenwerk wurde unter Federführung von Herrn Martin Stehle im Januar dieses Jahres der vorgelegte Entwurf überprüft und eine Stellungnahme erarbeitet, die dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales vorgelegt wurde.

Diese Stellungnahme finden Sie hier.

"Gemeinsam für Fachkräfte - bilden - beschäftigen - integrieren"

Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft der Hörgeschädigten - Selbsthilfe und Fachverbände e. V.

Das Motto des DIHK für 2011 „Gemeinsam für Fachkräfte | bilden – beschäftigen – integrieren“ verspricht eine Öffnung des deutschen Arbeitsmarktes für Menschen, denen die Teilhabe an Ausbildung und Beschäftigung im ersten Arbeitsmarkt bislang durch verschiedene Barrieren erschwert wurde.

Inhalt abgleichen